Piercings by Kerstin

Ich heiße Kerstin und pierce bei Dean’s Tattoos & Piercings.

 

Durch regelmäßige Schulungen halte ich mich auch in Sachen Piercings immer auf dem Laufenden. In einem ausführlichen Beratungsgespräch erarbeite ich mit euch ein ästhetisches Ergebnis und weise auf mögliche Komplikationen, die ein Piercing mit sich bringen kann, hin (denn nicht jedes Piercing ist für jede(n) geeignet bzw. möglich).

 

Besonderen Wert lege ich auf steriles Arbeitsmaterial. Trends oder Piercings, die gesundheitsgefährdend sind oder die ich nicht für geeignet halte, werden von mir unter Begründung nicht durchgeführt (z. B. Dermal Anchor Piercings).

 

Bei Fragen rund ums Piercen stehe ich Euch gerne jederzeit zur Verfügung.

Pflegetipps

Die Grundlage für eine normale Wundheilung nach einem Piercing ist die Sauberkeit und die richtige Pflege der gepiercten Stelle. Während der Heilungsdauer ist ein Piercing eine offene Wunde und somit ein Angriffspunkt für Viren, Bakterien, Pilze und Keime.

Dos:

  • Das von mir eingesetzte Schmuckstück solltest du während der anfänglichen Heilungsphase nicht herausnehmen.

  • Da auch abgeheilte Piercings schnell zuwachsen können, solltest du immer ein Schmuckstück tragen. Falls du dein Piercing vorübergehend mal rausnehmen musst, (zwecks wegen eines Arztbesuch) können einstweilig nichtmetallische Materialien wie z.B. PTFE oder Bioplast eingesetzt werden um das verschlissen des Stichkanals zu verhindern.

  • Immer saubere, bequeme, atmungsaktive Kleidung tragen, besonders an den Stellen, an denen dein Piercing mit der Kleidung in Berührung kommt. Auch auf frische Bettwäsche achten.

  • Duschen ist besser als Baden, da Badewannen oft Brutstätten für Bakterien darstellen.

  • Achte auf eine ausgewogene Ernährung und vermeide unnötigen Stress, Alkohol-und Drogenkonsum um die Heilung zu Begünstigen.

  • Wenn die anfängliche Schwellung zurückgegangen ist, sollte dein Piercing durch ein kürzeres ersetzt werden. Allerdings solltest du das vom Fachmann machen lassen, da man den noch nicht ausgeheilten Stichkanal leicht verletzen kann.

  • Um Anschwellungen bei neuen Piercings am Kopf zu vermeiden, solltest du so schlafen, dass dein Kopf höher als dein Herz liegt(verwende dazu ein paar Polster). Es helfen laut Studie keine nicht-steroiden entzündungshemmenden Medikamente wie Ibuprofen, um Schwellungen zu vermeiden.

Don'ts

  • Bitte geh niemals mit ungewaschenen Fingern an dein frisches nicht abgeheiltes Piercing. Vermeide auch unnötiges Bewegen und Berühren der gepiercten Stelle.

  • Salben(wie z.B. Bephanthen, usw.…..) bitte nicht verwenden und keine Cremes. Außer sie sind für Piercings zugelassen, (z.B. Prontolind, Tyrosur Gel).

  • Pflaster bitte nur verwenden, wenn das Piercing mit Staub, Schmutz oder Schweiß in Kontakt kommen kann. Durch das Pflaster kann es zu Hautirritationen kommen und es verhindert die Sauerstoffzufuhr.

  • Die Reinigung nicht zu übereifrig durchführen. Öfter als 3-4-mal täglich bringt nichts, es kann höchstens dazu führen das es länger braucht um abzuheilen.

  • Make Up in den ersten Wochen nicht benutzen, da sonst der Stichkanal verstopft und es so zu Entzündungen kommen kann.

  • Sauna, Solarium, Chlorwasser, Baggerseen usw. sind TABU!!!! Für die Zeit der Verheil Dauer.

Zunge. Labert, Madonna, Medusa, Lippenbändchen

3-4 mal täglich mit Octenisept (ca.1 Minute einwirken lassen)oder einem anderen Wund-und Schleimhautdesinfektionsmittel und einem sauberen Wattestäbchen reinigen. Vorher Hände waschen micht vergesen . Nach jedem essen oder süßen Getränken mit Octenisept spülen (siehe Gebrauchsanweisung). Nach der Reinigung sollten sich keine Talgablagerungen mehr auf dem Stift oder der Einstichstelle befinden.

Nach 3-4 Wochen ist dein Piercing in der Regel durchgeheilt. Keine Chlorwasser-Badesee-Sauna-Solarium besuche. Kein Makeup über das Piercing geben. Die Stelle einfach auslassen.

Zunge

Auf Alkohol und Nikotin muss wärend der Zeit verzichtet werden. Die Nahrungsaufnahme ist während der ersten Tage oft schmerzhaft. Daher ist es empfehlenswert kleinere Portionen zu sich zu nehmen oder auf flüssige Nahrung umzusteigen. Keine michhaltigen oder heißen oder scharfen Speisen!! Viel Flüssigkeit fördert den Heilungsprozess. Ebenso ist das vorherige zubereiten von Eiswürfeln aus Kamillen-und/oder Salbeitee anzuraten. Diese können durch lutschen Schwellungen mindern. Oralen Kontakt mit Körperflüssigkeiten gilt es während der Heilungsphase zu vermeiden. Zuviel Pflege und Reinigung kann das Piercing reizen und die Heilungsdauer verlängern.

WICHTIG!

Du solltest täglich kontrollieren ob die Kugel fest angezogen ist.

Lippenbändchen

Vorsichtig sein beim Zähneputzen.

Die Heilung bei dieser Art des Piercings geht schnell da es aus Schleimhautgewebe besteht, und entzündet sich nur in den seltensten Fällen. Aus Zahnarztsicht wird von diesem Piercing abgeraten da es auf den Schneidezähnen aufliegt und Schäden verursachen kann aber nicht muss. Ihr wäre der Einsatz eines Barbells möglich der kann zwar nicht sichtbar getragen werden da er von der Oberlippe bedeckt wird die Zahnschädigung ist aber weitaus geringer.

Bauchnabel, Brustwarze

Das Bauchnabelpiercing ist eins der am umständlichsten heilenden Piercings. da der Bauchnabel bedingt durch Laufen, Bücken und die Kleidung sehr vielen reizen ausgesetzt ist. Es bedarf intensiver Pflege. Das Piercing die ersten 2-3 Tage mit einem sterilen Pflaster bedecken um die Wunde vor Entzündungen zu schützen. Bis zur vollständigen Abheilung sollte man 2-3 mal (am besten morgens u. abends) den oberen und unteren Rand des Piercings mit Octenisept betupfen und es so verschieben das es auch in den Stichkanal gelangt. Die Lösung etwas einwirken lassen und mit einem einmal Wattestäbchen tupfen. Chlorwasser, Badeseen. Solarium und Sauna 2-3 Wochen meiden, dass Risiko für Bakterien die in die Wunde gelangen könnten ist zu groß. Heildauer etwa 4-8 Wochen kann jedoch im Einzelfall bis zu über einem Jahr dauern. Den Erstring bis zur vollständigen Abheilung nicht auswechseln.

Brustwarzenpiercing

Die Heildauer beträgt etwa 2-6 Monate den Ring bis zur vollständigen Abheilung nicht auswechseln. Ausreichend Schlaf gesunde Ernährung und das Vermeiden von Stress kann die Heilung beschleunigen. Beim Stillen gibt es bei einem verheilten Piercing keine Komplikationen es wird jedoch empfohlen das Piercing sehr gut zu pflegen und zu reinigen um Infektionen zu vermeiden. Während des Stillens sollte der Schmuck rausgenommen werden um zu verhindern dass der Schmuck verschluckt werden kann und das Nuckeln erleichtert wird. Wenn die Brustwarze zu häufig durchgestochen wird kann es zu Komplikationen kommen. Bitte auch aufpassen beim Umziehen oder Sport man bleibt schnell dran hängen und reist es raus. Keine Sauna-Solarium-Badeseenbesuche und kein Chlorwasser während der Verheil Dauer.

Nase, Septum

Septum-Piercings wurden schon bei den Indianer getragen. Die Reinigung sollte 3-4 mal täglich mit Octenisept (ca. 1 Minute einwirken lassen) und einem sauberen Wattestäbchen durchgeführt werden. Vorher gründlich Händewaschen . Nach der Reinigung sollten keine Talgablagerungen mehr auf dem Stift oder der Einstichstelle sein. Das Piercing während der Verheil Phase nicht entfernen oder wechseln, das Wiedereinsetzen ist dann meistens nur unter Schmerzen oder gar nicht mehr möglich. Während der verheil Dauer Chlorwasser. Solarium, Badeseen und Sauna meiden. Tabu!!! Achtung: Vorsicht beim Schnäuzen und Gesicht waschen der Schmuck ist schnell zu verlieren.

OHR: Lobe, Helix, Anti-Tragus, Industrial, Rock, Snug

3 -4 Mal täglich mit Octenisept und einem sauberen Wattestäbchen reinigen (ca. 1 Minute) einwirken lassen. Piercings am Ohrläppchen heilen ziemlich schnell ca. 3 Wochen, am Ohrknorpel Kann die Abheilzeit ca. 8 Wochen betragen . Beim Ohrpiercing kann es vorkommen das dir Keloid (wildes Fleisch) wächst. Das ist nichts Besorgniserregendes lass es einfach und versuch nichts abzukratzen, beim Haare waschen darauf achten das nicht zu viel Schaum auf das Ohr kommt. Mit klarem Wasser nachspülen. Wichtig ist das du nach dem das Piercing abgeheilt ist es trotzdem 1 mal Wöchentlich gereinigt wird da sich immer wieder Talgablagerungen bilden. Der Geruch ist nicht sehr angenehm und das Piercing ist verunreinigt.

Augenbraue Bridge

Bei diesem Piercing besteht die Gefahr, dass es sehr schnell Herauswächst, da es knapp unter der Haut gestochen wird und nur wenig Gewebe vorhanden ist. Vor dem endgültigen Herausfallen sollte es entfernt werden um der Narbenbildung entgegen zu wirken. Das Piercing 3-4-mal Täglich mit Octenisept und einem sauberen Wattestäbchen reinigen. Chlorwasser, Badeseen, Sauna, Solarium sind während der Abheilphase Tabu!!!!

Bitte beim An –und Ausziehen aufpassen man bleibt oft dran hängen. Bei mehrmaligem rausreisen kann es zum Herauswachsen des Piercing Kommen. Eine angemessene Pflege ist vollkommen ausreichend. Übertriebe Pflege kann sich negative auf die Wundheilung auswirken.

Intimpiercing

Wie du dein Intimpiercing Pflegen sollst erkläre ich dir gerne persönlich bei uns im Studio.